Logo
 
 

Trennlinie

Singen und Musizieren unterm Christbaum 2017

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

der MGV Frankonia Gräfenberg e.V. lädt Sie herzlich zum weihnachtlichen Singen und Musizieren unterm Christbaum am 22.12.2017 um 19:00 Uhr ein. Wie schon in den vergangenen Jahren findet die traditionelle Veranstaltung in der evangelischen Dreieinigkeitskirche in Gräfenberg statt.

Die Blasmusik, der gemischte Chor, der Männerchor, sowie der Kinderchor spielen und singen zur Einstimmung auf Weihnachten. Da der vierte Advent auf Heiligabend fällt, ist der Termin etwas nach vorne verlegt worden. Wie jedes Jahr werden Spenden für einen wohltätigen Zweck gesammelt.

Die Spenden und der Erlös des Verkaufs von Glühwein und Bratwürsten nach dem Konzert auf dem Kirchplatz kommen der Aktion "Freude für Alle" der Nürnberger Nachrichten zugute.

Die Bratwürste und der Glühwein werden von der Metzgerei Derbfuß, Edekamarkt Wölfel sowie dem Getränkemarkt Bauer gesponsort.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Ihr MGV Frankonia Gräfenberg

Trennlinie

Weihnachtsfeier und Gräfenberger Vorweihnacht


Das dritte Adventswochenende hat es für unsere Musiker und Sänger in sich.

Am Samstag steht die Vereinsweihnachtsfeier an. Dazu laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder des Vereins, Freunde und Gönner mit Ihren Familien und Kindern zu unserer traditionellen Weihnachtsfeier in der Frankoniahalle am Samstag, den 16.12.2017 um 19:00 Uhr ein.
Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Weihnachtskonzert, das von der Blasmusik, dem gemischten Chor, dem Männerchor und dem Kinder- und Jugendchor gestaltet wird.
Wie jedes Jahr besucht uns auch wieder der Nikolaus, der für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei hat.

Am Sonntag, den 17.12.2017 um 10:30 Uhr eröffnen der gemischte Chor und die Blasmusik des MGV Gräfenberg zusammen mit Herrn Bürgermeister Nekolla und dem Vorsitzenden des FSV Gräfenberg, Bernd Albig, die Gräfenberger Vorweihnacht auf dem Kirchplatz. Hierzu ergeht herzliche Einladung an die gesamte Bevölkerung!

Trennlinie

Trennlinie

 

Jubiläumskonzert zum 25-Jährigen

Inzwischen ist ein Monat vergangen seit unserem Jubiläumskonzert. In der gut gefüllten Grundschulturnhalle haben wir mit Ihnen als Zuhörer unseren 25. Geburtstag feiern dürfen. Uns hat es riesigen Spaß gemacht.

Neben der Musik war das große Highlight unser Stargast Sven Bach. Er hat uns mit seinem amüsanten Programm durch den Abend begleitet und eher mehr denn weniger zum Lachen gebracht. Herzlichen Dank an dieser Stelle dafür. Sowohl unsere Besucher als auch wir werden dieses Jubiläum so schnell nicht vergessen.

Danke sagen wir von ganzem Herzen auch unserem Catering-Team aus Höfen. Ohne euch hätten wir so eine Veranstaltung nicht durchziehen können. Sowohl Moni Schüpferling mit ihrem Küchenteam als auch die Servicekräfte des Kapellenvereins haben eine super Arbeit geleistet.

Das größte Dankeschön gilt unseren Besuchern. Wir hoffen, der Abend hat Ihnen genauso gut gefallen wie uns und wir sehen uns bei einem unserer nächsten Auftritte oder spätestens zum 30-jährigen Jubiläum wieder.

Ihre Blasmusik Frankonia Gräfenberg

Trennlinie

25 Jahre Blasmusik Frankonia



Wir laden herzlich zu unserem Jubiläumskonzert
am Samstag, 21.10.2017, um 19:30 Uhr in die Grundschulturnhalle Gräfenberg ein.

Der Abend wird von der Blasmusik zusammen mit dem Gast-Star "Sven Bach" gestaltet.
Sven Bach - bekannt im Frankenland als fränkischer Mundartkabarettist, Dichter und Liedersänger - wird durch den Abend führen und mit seinem fränkischen Humor für gute Unterhaltung sorgen. Unter der musikalischen Leitung von Rainer Pink spielen die Musikanten für alle Freunde der böhmischen Blasmusik auf.

Für Speis und Trank ist bestens gesorgt.
Der Eintritt kostet im Vorverkauf 10,- EUR und an der Abendkasse 12,- EUR.
Karten sind ab sofort erhältlich bei Rainer Pink, Tel. 09192/1858
oder Jürgen Schüpferling, Tel. 0151/52478736.
Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Auf Ihr Kommen freuen sich alle Musikanten
der Blasmusik Frankonia Gräfenberg.

 

SVEN BACH
Fränkischer Mundartkabarettist, Mundart- und Mundwerkakrobat


Stets mit einem Augenzwinkern und stets sympathisch betrachtet Sven Bach seine fränkische Welt aus der Warte eines überzeugten Franken! Er philosophiert darüber, dass „Franken für den Franken die Welt, ja das Universum ist! Alles außerhalb von Franken ist für ihn dabei Randgebiet!“ Stets liebevoll und niemals wertend gegenüber anderen Volksstämmen.

Lustige und hintersinnige Denkweisen und Ansichten über den Franken, seine liebenswerten Eigenheiten und alles stets mit dem Leitgedanken: „Wennsd vo‘ die Leut‘ redst, därfsd nie vergess‘n, dass‘d selber zu die Leut‘ g‘hörst!“ Somit ist die „Welt drumrum“ um einen Franken auch sein eigener kleiner Mikrokosmos, da ja bereits seine Familienmitglieder „um ihn rum“ sind.

Stets mit einem Augenzwinkern und stets sympathisch betrachtet Sven Bach seine fränkische Welt aus der Warte eines überzeugten Franken! Er philosophiert darüber, dass „Franken für den Franken die Welt, ja das Universum ist! Alles außerhalb von Franken ist für ihn dabei Randgebiet!“ Stets liebevoll und niemals wertend gegenüber anderen Volksstämmen.

Lustige und hintersinnige Denkweisen und Ansichten über den Franken, seine liebenswerten Eigenheiten und alles stets mit dem Leitgedanken: „Wennsd vo‘ die Leut‘ redst, därfsd nie vergess‘n, dass‘d selber zu die Leut‘ g‘hörst!“ Somit ist die „Welt drumrum“ um einen Franken auch sein eigener kleiner Mikrokosmos, da ja bereits seine Familienmitglieder „um ihn rum“ sind.

Sven Bach, der in seinen bisherigen Programmen stets flexibel und spontan auf Begebenheiten reagiert und bei dem auf diese Weise kein Abend dem anderen gleicht, passt seine Pointen und Geschichten jedem Abend individuell an, so dass jede Veranstaltung mit ihm auch ihre eigene Note bekommt und sich jeder Besucher darin „findet“. Und dies egal ob Mann, Frau, Franke, Fränkin, Wahlfranke und oder Sympathisant. „Hiesige und Dasige“, wie Sven Bach oftmals so treffend betitelt!

Lustige G‘schichtla, Gedichtla und lustige Lieder, zu denen er sich selbst auf der „Quetsch‘n“ begleitet und seine Spontanität machen jeden Abend auch zu einer „Belastungsprobe des Zwerchfells“. „Sven Bach spart dabei, wie die Presse bereits titelte, nicht an Ironie und Selbstironie und spielte die Trümpfe seines brillianten fränkischen Humors aus!“

So ist es auch nur logisch, dass sich das Bayerische Fernsehen (u.a. bei „Franken Helau“, der „Närrischen Weinprobe“, „Frankenschau“ usw.) der Künste Sven Bachs bedient und immer wieder Beiträge von ihm sendet.

Der Franke ist, wie man „neudeutsch“ sagt, auch ein Kosmopolit! Sven Bach sagt dazu: „Ich bin a Närnbercher, wohn‘ in Zärndorf und ärber in Färdd! - Dou hosd die ganze Welt g‘sehng!“

Mundartliedla, Mundartversla und lustige Zwischeng‘schichtla, fränkisch bodenständig und mit einer gehörigen Portion Humor! Immer nach dem Motto: „Die Drääner, däisd suu lachst im Leb‘m, däi brauchst scho‘ nemmer greina!“

 


Trennlinie

AKTUELLES 2016

AKTUELLES 2015

AKTUELLES 2014

AKTUELLES 2013


 

 



© MGV Frankonia e.V. | Impressum